[rechtsanwalt ziemann]

prinzipien


Mobilität

Große Immobilienverwaltungen und kleine Mieter kennen das Problem: Keiner kommt und guckt es sich an. Wir gehen hin und klären den Sachverhalt vor Ort. Bevor dicke Akten viel Geld kosten.

Schlichtheit

Es ist eine Frage der Einstellung. Nichts mag ich so wenig wie Blenderei. Gerade bei komplexen Dienstleistungen.

Fortbildung

Fortbildungen sind oft Bestandteil der Betreuung und Beratung unserer Klienten aus der Wohnungswirtschaft.

[ziemann]`s Prinzipien

Ganz einfach: Spezialisierung, Qualität, Effizienz und Schlichtheit. Außerdem: Mobilität.

Wir verzichten auf die Bearbeitung von Mandaten in Rechtsgebieten außerhalb unserer Spezialisierung. Wir arbeiten zügig und ohne Schnörkel. Wir verwenden (wenn nötig) auch 50 oder 100 Stunden mehrerer Anwälte auf die Bearbeitung eines kleinen Falles, wenn dieser dem Mandanten wichtig ist. Und wir sprechen hoffentlich immer Ihre Sprache. Die Schlichtheit ist bei uns eine Frage der Einstellung. Wenn der Mandant nicht geblendet wird von glänzender Imagewerbung, kann sich nach unserer Auffassung eine vertrauensvolle Zusammenarbeit leichter entwickeln. Und es hat einen wirtschaftlichen Faktor. Ein Anwalt, der nicht große Anteile seiner Honorare für Werbung, das tolle Auto und die schicken Büromöbel aufwendet, kann entweder für gleiches Geld länger für den Mandanten und seinen Fall arbeiten. Oder aber preisgünstiger die selbe Arbeit machen. Das lohnt sich für den Mandanten so oder so - immer.

Genauer:

  • wir machen nur, was wir können (und häufiger tun).
  • wir machen es so gut, dass wir selbst damit zufrieden wären. Und wenn das nicht geht oder dem Klienten zu teuer ist, dann sagen wir das und lassen es lieber.
  • wir beraten. So lange, so oft und so umfangreich wie nötig.
  • wir streiten auch. Und machen dann keine Gefangenen. Und erklären nicht nur die schwierige Rechtslage. Oder warum der Klient besser nichts tun sollte.
  • wir kommen zum Klienten. Schauen uns an, was vor Ort passiert. Sichten die Akten beim Klienten. Und warten nicht darauf, dass der Sachverhalt zu uns in das Büro kommt.
  • wir machen Fortbildung für unsere Klienten (Hausverwaltungen, Immobilienfirmen). Wer mehr weiß, hat mehr Erfolg.
  • wir vertreten nicht nur Vermieter, sondern auch Mieter - nur so können wir alle Facetten kennen.
  • wir halten den Fall günstig. Wenn es einfach geht, dann machen wir es nicht kompliziert und teuer.

Wissen schafft Vorteile - die Fortbildung

In der Immobilienwirtschaft kosten inhaltliche Fehler und falsche Weichenstellungen richtig viel Geld. Zum Beispiel: Der  Vermieter vereinbart, dass der Mieter bei Auszug "in der bisherigen Ausführung" oder "in hellen Farben" renovieren muss. Unwirksam, wie der BGH entschieden hat. Und teuer, wenn so ein fehlerhaftes Vertragsformular in mehreren tausend Exemplaren verwendet wurde. Daher geht bei uns nichts ohne Fortbildung.